Physiotherapie

Theresa Fischer, BSc

Physiotherapeutin und Sportphysiotherapeutin
Fachbereiche Orthopädie und Traumatologie

Liebe Klientin! Lieber Klient!

Ich biete Ihnen in der Therapie zunächst mein vollstes Verständnis, ein offenes Ohr, zwei geübte Hände, meine Expertise und meine Erfahrung als Therapeutin an.

… ganz nach meinen Leitlinien:

Gemeinsam!
Wir haben Zeit!
Selbstbestimmt und motiviert!
Flexibel!
Interdisziplinär und kommunikativ!
  • 2018 - aktuell Angestellte im OptimaMed Ambulantes Rehabilitationszentrum Wiener Neustadt.
  • 2019 Erfolgreicher Abschluss der einjährigen Zusatzausbildung zur Sportphysiotherapeutin bei Impuls. Zusatzausbildungen: Kinesio-Taping, Betriebliche Ershelferin.
  • 2019 Übernahme der therapeutischen Praxis von Dorothea Grafl am Ferdinand Porsche Ring 7.
  • 2018 Einstieg in die freiberufliche Tätigkeit.
  • 2017 - 2018 Angestellte im Kurhotel Badenerhof Baden b. Wien.
  • 2016 - 2017 Angestellte im Rehab Zentrum Stadlau Physikalisches Institut Wien.
  • 2013 - 2016 Studium Physiotherapie an der FH St. Pölten, Erreichen des Akad. Grades Bachelor of Science.
  • 2012 - 2013 Studium Deutsche Philologie Hauptuniversität Wien.
  • 2004 - 2012 AHS Horn, sprachlicher Schwerpunkt Latein.

Psychotherapie

Eva Graner

Hypnosepsychotherapeutin

Die Hypnosepsychotherapie nutzt außer dem therapeutischen Gespräch die Arbeit mit Trance. Dieser Zustand erhöhter Aufmerksamkeit und Konzentration fördert die Stärkung emotionaler Fähigkeiten wie z.B. Selbstwert, Selbstsicherheit und Gelassenheit. Die Trancearbeit unterstützt behutsam die Verarbeitung belastender Erlebnisse und Lebenssituationen, erleichtert das Finden neuer Lösungsschritte.

Im Sinne einer positiven Ich-Stärkung orientiert sich die Trancearbeit an den individuellen Therapiezielen, der Stärkung der Eigenverantwortung und Autonomie der KlientInnen.

In der Therapie gelernte Selbsthypnose-Übungen helfen bei der psychischen und physischen Regeneration nach Erkrankungen und erleichtern die Verankerung der Therapieerfahrungen in den Lebensalltag.

Erwachsene, ältere Menschen

Schlafstörungen, Burnout-Syndrom, Ängste, Depressionen, chronische Leiden und Schmerzzustände, Trauma- und Gewalterfahrungen, belastende Lebenssituationen