Fachbereiche

Unfallchirurgie

Knochenbrüche,
Meniskus- und Knorpelverletzungen,
Muskel- u. Sportverletzungen,
Schleudertrauma,
nach Operationen , konservativer Versorgung mit Gips od. Schienen,
Bänder- und Kapselrisse,  Kreuzband- und Seitenbandverletzungen,  Einriss oder Riss der Achillessehne,  Fußgelenksverletzung, Supinationstrauma,

Rotatorenmanschettenruptur  der Schulter.

Orthopädie

Vorbereitung und Nachbehandlung bei  Gelenkersatz, (TEP Hüfte, Knie, Schulter)
Schwindel, Kopfschmerzen, Tinnitus, Schulter-, Nacken-, Rückenschmerzen,
Morbus Scheuermann,

Morbus Bechterew,
Osteoporose, Skoliose,
Gelenksbeschwerden,

Sehnenreizungen,
Senk- und Spreizfuß, Knickfuß,

Hallux valgus,
Haltungsstörungen,
Rheumatische Erkrankungen,

Schmerzen und Instabilitäten an der Wirbelsäule,

Gangschulung.

 

Neurologie

Bei angeborenen oder erworbenen Störungen am zentralen oder peripheren Nervensystem,
Bandscheibenoperation, Bandscheibenvorfall,
Schlaganfall,
Multiple Sklerose,
Morbus Parkinson.

Kinderheilkunde

Haltungsschwäche,

Schiefhals bei Säuglingen,
Sichelfuß oder Knickfuß,
Rheuma,

Geriatrie

Altersbedingte Schwächen und Unsicherheiten im Alltag,
Aufrechterhaltung der körperlichen Selbständigkeit.

Prävention

für Rücken- und Fußprobleme,
Osteoporose, Gangunsicherheit,

Sturzgefahr.

Gynäkologie

Beckenbodentraining bei Blasenschwäche oder nach Geburt.